Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/ari-chan

Gratis bloggen bei
myblog.de





Einfach ich

Ja, einfach ich. Bin ich wirklich so, wie manche mich sehen? Viel zu jung um sich probleme anzuhören und dabei zuhelfen? Zu klein um zu verstehen, was in der Menschlichen Seele so abläuft? Zu Naiv um die Welt zuverstehen? Vielleicht bin ich dies ja alles. Doch wieso fühle ich mich dann blöd, wenn jemand sagt "Ari, du bist zu klein!", "Ari, du bist zu jung!", "Ari, du bist so süß naiv!"

Aber ich bin nicht zu jung um anderen ihren Scheiß hinterher zuschleppen, nicht zu klein um mir blöde Kommentare anzuhören, nicht zu naiv um anderen etwas zu erklähren.

"Ari, du kannst das nunmal nicht", "Ari, seit wann kennst du denn Fremdwörter?", "Ari, frag nicht. Das ist einfach so". Diese Sätze höre ich so oft. Lohnt es sich dann noch zufragen? Fragen, um die Welt zu verstehen. Fragen, um zu wissen was los ist und was für Probleme man hat. Fragen, um nachzuvollziehen, wie die Menschliche Seele funktioniert? Doch wer sagt das schon einem zu jungem, zu kleinem und zu naivem Kind, wie ich es bin?

Für mich lohnt es sich nicht im Selbstmittleid zuversinken. Doch wenn ich zu jung, zu klein und zu naiv bin, wie schaffe ich es dann dieses hier zuschreiben? Wenn ich nicht wüsste, wie die Menschliche Seele funktioniert, würde ich es dann schaffen, das alles auszudrücken? "Ari, was kannst du schon für Probleme haben?" ja, was kann ich schon für Probleme haben. Happy. Das einzige Wort was ich zu kennen scheine. Immer freundlich. Nie darf ich sagen, was ich denke. Nie darf ich ausdrücken, was ich fühle. Denn wenn ich das tue, werde ich komisch angeschaut. "Ari, spinnst du?" Ja, vielleicht bin ich verrückt. Doch haben verrückte nicht auch Gefühle, die verletzt werden können? Haben verrückte nicht auch das Recht, sich so zugeben wie sie sind? Haben verrückte nicht auch Gedanken, die sie loswerden wollen?

Muss man denn immer eine Antwort auf alle Fragen parat haben? Reicht es nicht, wenn man zuhört und mitleidet?

Muss man immer punktum da sein, um keinen Streit mit der besten Freundin zu haben?

Muss man den anderen gefallen um richtig zu Leben?

Muss man unbedingt den Klassenclown spielen, nur um sich eigentlich zuverstecken?

Muss man Selbstbewusst sein, um fragen zustellen?

Muss man jemanden ärgern, um selber das zuverstecken, weshalb man den anderen provoziert?

Muss man Depressiv sein, um über das Sein dieser Welt nachzudenken?

Sollte es nicht so sein, dass jeder leben kann wie er möchte? 

Sollte es nicht so sein, dass jeder seine eigenen Gedanken hat und diese auch äußert?

Sollte es nich so sein, dass andere einen nehmen wie man ist?

Sollte es nicht so sein, dass man nicht nur auf die Äußeren Werte achtet? 

Sollte es nicht so sein?

In Wirklichkeit sind die anderen die Naiven. In Wirklichkeit sind die anderen zu jung. In Wirklichkeit sind die anderen zu klein. In Wirklichkeit liegt es an der Arroganz mancher, weshalb nicht jeder sein Leben so lebt, wie man es selber möchte. In Wirklichkeit sind die jenigen, die nach außen Selbstbewusst scheinen alles andere als das. In Wirklichkeit sind die ängstlichen die Mutigen. In Wirklichkeit sind die "hässlichen" die jenigen, die die wahre Schönheit in sich tragen.

mfg Ari

14.12.06 19:57
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung